Bauen, Gewerbeimmobilien, Immobilienkauf, Mieten, Sanieren

Bezahlbare Mieten: Gemeinnützige Bauträger investieren wieder

von Silke Wellnitz am Donnerstag, 12. April 2012
Salzburger Immobilienmarkt soll von gemeinnützigen Bauträgern entlastet werden
Gemeinnützige Bauträger sollen Salzburger Immobilienmarkt entlasten. Foto: Thommy Weiss / PIXELIO

Schon im vergangenen Jahr haben die gemeinnützigen Bauträger Salzburgs 230 Millionen Euro investiert, um neue Wohneinheiten zu bauen und bestehende zu sanieren: In diesen Tagen können die ersten 800 Wohneinheiten bereits an die neuen Mieter bzw. Eigentümer übergeben werden. 2012 soll eine Investition in gleicher Höhe erfolgen.

Damit Mieten und Kaufpreise am Salzburger Immobilienmarkt in moderaten Höhen bleiben, ist es notwendig, dass gemeinnützige Bauträger Wohneinheiten bauen und sanieren. Sie wollen damit den massiven Preisdruck, der im privaten Sektor herrscht, mindern. Zusätzliche Wohnungen in Salzburg und Umgebung sind enorm wichtig, denn der Landesstatistische Dienst geht davon aus, dass die Bevölkerungszahl in Salzburg und Umgebung weiter wachsen wird. Eine höhere Lebenserwartung, die nahezu konstanten Geburtenraten sowie die starke Vermehrung von Single-Haushalten sind verantwortlich für den erhöhten Wohnbedarf, welcher die Preissteigerungen bedingt.

2011 hat der Verband der gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBV) deshalb bereits 230 Millionen Euro investiert, um Wohn-, Gewerbe- und Kommunalobjekte zu sanieren oder neu zu errichten. Im Bundesland Salzburg sind aktuellen Statistiken zufolge bereits 40 Prozent des gesamten Hochbaus auf die gemeinnützigen Bauträger zurückzuführen. Durch die hohen Investitionen konnten schon 2011 über 100.000 Quadratmeter neuer Wohnraum geschaffen werden. Der Großteil – 1.037 Einheiten – entfiel dabei auf Mietwohnungen. Für den Mietkauf vorgesehen waren 267 und als Eigentumswohnungen 124 Wohneinheiten.

Zahlreiche neue Projekte

Viele der Projekte sind bereits fertig gestellt, einige Großprojekte werden voraussichtlich erst in den kommenden Jahren fertig gestellt. Dennoch können noch in diesem Jahr voraussichtlich 800 neue Wohneinheiten an die künftigen Bewohner übergeben werden. Auch hier zeichnet sich der klare Vorzug von Mietwohnungen wieder aus, schließlich machen sie 548 Einheiten der insgesamt 800 aus. 137 Mietkauf- und 102 Eigentumswohnungen ergänzen das Angebot. Ebenfalls wurden neue Bauprojekte angekurbelt, die weitere 1.700 Wohneinheiten hervorbringen sollen. Dafür werden 2012 Investitionen in nahezu gleicher Höhe wie im Vorjahr fließen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bauen, Gewerbeimmobilien, Immobilienkauf, Mieten, Sanieren abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.