Immobilienkauf

Mehr Neubaubedarf in Wien

von Redaktion am Montag, 8. Oktober 2012
Mehr Wohnungs-Neubau für Wien gefordert.
Mehr Wohnungs-Neubau für Wien gefordert. Foto: Gryffindor / wikimedia / cc-by-sa 3.0

Seit Jahren klettern die Preise für das Wohnen in Wien beständig in die Höhe. Mieten und Wohnungspreise liegen längst über der allgemeinen Teuerungsrate. Als Gegenmaßnahme wird wesentlich mehr gebaut, aber nach Ansicht von Wirtschaftsforschern reicht das nicht aus.

Im Schnitt verteuern sich Eigentumswohnungen in Wien jährlich um bis zu neun Prozent, knapp sechs Prozent sind es bei Mietwohnungen. Vergleicht man diese Entwicklung mit dem Jahr 2005, sind seitdem die Mieten am freien Markt in Wien um ein gutes Drittel angestiegen. Experten erwarten zudem keine Entspannung auf dem Immobilienmarkt. Aus der Mietpreisentwicklung lasse sich unschwer erkennen, dass in Wien ein enormer Bedarf an Neubauten herrscht, so Andrea Kunnert vom Wirtschaftsforschungsinstitut in einem Bericht des ORF.

Mehr Wohnungen wären gut für die Preise

Gäbe es mehr Wohnungen, würde sich das auf die Preise positiv auswirken. Aktuell entstehen in Wien pro Jahr ungefähr 6.000 neue Wohnungen. Die Zahl der jährlich neu gegründeten Haushalte ist jedoch ähnlich hoch. Hinzu kommen allerdings die Menschen, die sich für eine Wohnung als Geldanlage entscheiden. Sie erhöhen die Nachfrage nochmals, sodass am Ende die zur Verfügung stehenden Wohnungen bei Weitem nicht ausreichen.

Der Errichtung von noch mehr Wohnungen steht Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) skeptisch gegenüber. Seiner Meinung nach sollen die Wohnungen für Menschen errichtet werden, welche diese auch zum Wohnen nutzen. Für Spekulationszwecke sieht Ludwig keine Schaffung von Wohnraum vor. Bezüglich der Mietpreise gibt er an, dass der Sachverhalt auf den geförderten Wohnbau nicht zutreffe. Hier unterliege alles der Verbraucherpreisindizierung. Steigerungen, die über die Inflationsrate hinausgehen, sind somit ausgeschlossen.

Die Preise für Wohnen in Wien werden weiter steigen

Die Prognosen der Wirtschaftsforscher sagen für das Wohnen in Wien in den nächsten Jahren weitere Preissteigerungen voraus. Im internationalen Vergleich könne in Wien trotz stets höher werdender Mietpreise immer noch relativ günstig leben. Nach der Analyse der Mietpreise fordert die Arbeiterkammer Änderungen im Mietrechtsgesetz. Das Wohnen müsse bezahlbar bleiben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Immobilienkauf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.