Immobilienkauf, Ratgeber

Was ein Jobverlust für den Baukredit bedeutet

von Redaktion am Freitag, 3. Februar 2012
Baufinanzierung bei Jobverlust
Baufinanzierung: Was passiert mit dem Kredit? Foto: Thorben Wengert / PIXELIO

Einen guten Job haben, ein Haus bauen, eine Familie gründen – so oder so ähnlich sieht der Wunsch vieler Menschen aus. Nicht immer steht dieser Traum jedoch unter einem guten Stern….

Wenn auch zunächst alles gut geht und es so aussieht, als ob der Traum vom eigenen Häuschen tatsächlich langfristig aufrechterhalten werden kann, so ist es doch möglich, dass durch widrige Umstände schon bald einiges schiefgeht. Aber was tun, wenn der Arbeitsplatz des Hauptverdieners in der Familie plötzlich weg ist und die Kosten für das Eigenheim somit die finanziellen Möglichkeiten überschreiten? Fakt ist, dass für den Bau eines Hauses meist im Vorfeld ein Kredit aufgenommen wird, welcher sodann über viele Jahre hinweg abgezahlt werden muss. Ohne ein geregeltes Einkommen gestaltet sich dies allerdings sehr schwierig. Das Risiko, das Haus zu verlieren, ist folglich bei einem Verlust des Arbeitsplatzes groß.

Flexibilität ist gefragt

Sicherlich ist es nach Absprache mit der Bank mitunter möglich, die Raten für den Kredit herunterzustufen, um so die monatlichen Belastungen ein Stückweit zu reduzieren. Manches Kreditinstitut wird sich in einer solchen Situation womöglich gar bereit erklären, den Kredit zu stunden. Darüber hinaus bieten manche Banken einen so genannten Tilgungszuschuss an. Im Klartext bedeutet das, dass die Bausparkasse bzw. die Bank die Rate übernimmt und der Kreditnehmer diese zu einem späteren Zeitpunkt zurückzahlt. Dadurch geht der Schuldner quasi einen zweiten Kreditvertrag ein. Eine gute (Zwischen-) Lösung, die vor allem dem Eigenheimbesitzer mehr Flexibilität bietet.

Eine sichere Basis schaffen: Baukreditzinsen online vergleichen

Wichtig ist, schon im Rahmen der Planung des Häuslebaus Wert auf eine stabile Finanzierung zu legen. Die Möglichkeit, Baukreditzinsen online vergleichen zu können, ist da eine ungemein hilfreiche Methode. Angesichts der zum Teil wirklich günstigen Angebote erfreut es sich bei Verbrauchern einer stetig wachsenden Beliebtheit, auf Online-Finanzierungen zurückzugreifen. Allerdings ist die Zahl der mittlerweile am Markt existenten Banken und Kreditinstitute recht unüberschaubar geworden, sodass sich das Baukreditzinsen online vergleichen in jedem Fall als sinnvoll erweist.

Die „Spreu vom Weizen trennen“

Ein Online-Kreditvergleich bietet dem Kreditnehmer in spe nicht nur die Chance, bedarfsgerechte Lösungen aus einer Vielzahl renommierter Banken und Kreditinstitute zu finden. Sondern im Zuge dessen wird gleichwohl ein umfassender Überblick über die zu erwartenden Kosten, die Laufzeiten et cetera geboten.
Ein Haus zu bauen bzw. es zu kaufen, erfordert eine umfassende und wohldurchdachte Planung. Eine fundierte Finanzierung ist dabei bereits die „halbe Miete“.

 

Dieser Beitrag wurde unter Immobilienkauf, Ratgeber abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.