Einrichten, Nachhaltigkeit

Fair Trade Teppiche – Die Kombination von schönen Designs und nachhaltigem Handel

von Katharina Block am Freitag, 17. Juni 2011
Teppich
Sozial verantwortlich einrichten mit Fair Trade Teppichen. Foto: twinlili / PIXELIO

Fair Trade Teppiche verknüpfen gute Arbeits- und Lebensbedingungen mit gerechten Löhnen, umweltbewussten Herstellungsmethoden und schönen Designs. Die Sensibilisierung für Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit steigt auch bei Teppichen weiterhin an.

Fairer Handel und ökologische Verträglichkeit spielen für das Einkaufsverhalten der Österreicher eine immer wichtigere Rolle. Laut Aussagen des Teppich-Fairtrade Labels STEP ist auch in Österreich der Aufwärtstrend für fair gehandelte Teppich deutlich spürbar. Denn viele wollen nicht mehr nur schön wohnen, sondern auch auf Nachhaltigkeit setzten.

Zu den wichtigsten Auswahlkriterien für den Kauf eines Teppichs gehören einer Umfrage des STEP-Labels zufolge die Farbe/das Design, die Qualität des Teppichs und die Garantie, dass keine Kinderarbeit in der Herstellung integriert wurde. Das Kriterium des fair gehandelten Teppichs steht an vierter Stelle, weit vor dem Kriterium des Preises. Dies zeigt, dass immer mehr Käufer bereit sind für nachweisbare Qualität und faire Handelsbedingungen mehr Geld auszugeben. Insbesondere die jüngere Zielgruppe legt Wert auf sozial und ökologisch verantwortlichen Handel. Sehr gefragt, sind vor allem solche handgeknüpften Teppiche, die eine Geschichte über ihre Herkunftsregion erzählen. Sie transportieren über die Verbindung von Farben, Materialien und Formen die Kultur, die Herkunft und die Idee des einzelnen Designers.

Seit 1995 wird das STEP Label vergeben

Das Fairtrade Label STEP engagiert sich seit 1995 für bessere Bedingungen bei der Herstellung von handgefertigten Teppichen. Dieses Label können nur solche Teppichhändler bekommen, die sich zu sozialem Engagement gegenüber ihren Teppichknüpfern verpflichten. Neben guten Arbeitsbedingungen und gerechten Löhnen gehören dazu auch die Ablehnung von Kinderarbeit, umweltfreundliche Produktionsmethoden und regelmäßige unabhängige Kontrollen. Teppichhändler in Österreich, die Teppiche mit dem STEP Label verkaufen, finden Sie auf der Seite www.label-step.org.

 

Dieser Beitrag wurde unter Einrichten, Nachhaltigkeit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.