Einrichten, Ratgeber

Die Lampentrends 2011

von Katharina Block am Freitag, 17. Juni 2011
rote Lampe
Intensive Farben sind im Trend. Foto: piu700 / PIXELIO

Die Lampentrends 2011 sind sowohl vom natürlichen-klassischen Look als auch von spannenden Designideen geprägt.

Mit der richtigen Lampe lässt sich schnell eine schöne Stimmung verbreiten. Lampen geben den Wohnräumen meist erst das Gefühl von Behaglichkeit. Immer häufiger wird bei der Auswahl der Leuchten die klassische Glühbirne durch Energiesparlampen, Halogen- und LED-Lechten ersetzt. Doch egal welches Leuchtmittel gewählt wird, mit der richtigen Verkleidung sorgen alle Lampen für ein gemütliches Licht. Ob Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche oder Kinderzimmer, bei den Lampentrends 2011 finden sich Lampen für jedes Zimmer.

Neben den altbewährten Kunststoffleuchten sind vor allem auch Textilleuchten sehr beliebt. Von der Kunstfaser bis hin zur Baumwolle bieten farbenfrohe Textilleuchten ein sehr behagliches Licht. Nach wie vor sind auch Holzleuchten sehr gefragt. Außerdem verbreiten Lampen aus Beton eine sehr stilvolle Atmosphäre.

Klassische Naturtöne und intensive Knallfarben

Außer den Materialen spielen aber natürlich auch die Lampenfarben eine wichtige Rolle. Auch dieses Jahr kommen neben verschiedenen Naturtönen wieder häufig Weiß- und Cremetöne zum Einsatz. Noch immer sind diese Töne besonders bei Lounge-Lampen sehr angesagt. Den Kontrast dazu bieten intensive Farben wie Rot, Türkis oder Pink. Nicht nur kleine Lampen für Beistelltische, sondern auch große Lampenschirme können durch eine intensive, leuchtende Farbe so Farbakzent in den Wohnraum bringen.

Einen neuen Trend bildet außerdem die Statement-Lampe. Diese Lampen, die einer Einrichtung Rahmen und Persönlichkeit verleiht, ist ein ganz besonderes Augenmerk im Raum. Statement-Lampen sind meist elegante Lampen, die schon eine Skulptur für sich bilden. Ob schiefe Formen oder ausgefallene, verspielte Lampen, mit ihrer Hilfe können individuell Akzente im Raum gesetzt werden.

Solarlampen für den Garten und als Hausbeleuchtung

Besonders im Trend liegen auch Solarleuchten. Mit ihnen kann nicht nur Energie und somit Geld gespart werden. Die sonnenbetriebenen Leuchten sind außerdem unabhängig vom Stromnetz. Sie kommen vor allem im Freien zum Einsatz, wo sie für die Außen- und Gartenbeleuchtung verwendet werden. Solarleuchten funktionieren oft mit Hilfe eines LED Leichtmittels. Aufgrund des somit verringerten Stromverbrauchs kann die aufgenommene Sonnenenergie langsam verbraucht und sehr schnell wieder aufgeladen werden. Somit ist die Solarleuchte bestens geeignet für den Einsatz im Außenbereich.

 

Dieser Beitrag wurde unter Einrichten, Ratgeber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.