Bauen, Nachhaltigkeit, Sanieren

Neueste Trends beim Häuslbau: Der Traum vom Haus ist öko

von Elena Schefner am Donnerstag, 25. August 2011
Häuslbau in Österreich
Beim Häuslbau wird vermehrt Wert auf Energieeffizienz gelegt. Foto: Rainer Sturm / PIXELIO

Die Vorstellungen der Häuslbauer in Österreich haben sich gewandelt. Natürliche und gesunde Baustoffe, sowie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit werden beim Bau des eigenen Traumhauses immer wichtiger. Das und andere interessante Fakten zum Hausbau ergab eine Umfrage des Linzer market-Institutes.

Der Bau eines eigenen Hauses ist für viele Österreicher ein Akt der Selbstverwirklichung und ein lang gehegter Traum. Nicht nur möchte man für sich einen individuellen, wertvollen Wohnraum schaffen, der die Lebensqualität steigert, auch die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit spielen dabei immer mehr eine Rolle. Das ergab eine Umfrage des Linzer market-Institutes, für die in diesem Juli 1.000 Häuslbauer und Renovierer in ganz Österreich befragt wurden.

Die Bauherren von heute legen nicht nur Wert auf natürliche und gesunde Baustoffe, sie machen sich auch große Gedanken über den Energieverbrauch. Das beweist das eindeutige Ergebnis der Umfrage: für ganze 92 Prozent der Befragten sind erneuerbare Energien ein wichtiger Faktor beim Hausbau. 83 Prozent haben dabei Interesse an Niedrigenergiehäusern und weitere 81 Prozent setzen auf Solaranlagen.

Auch der Vorsorgegedanke spielt laut der Umfrage eine große Rolle. Das Haus sollte nach Meinung der Häuslbauer so gebaut sein, dass es auch als Anlageobjekt dienen könnte.

„Bauen lassen“ lautet die Devise

Dabei legen die Häuslbauer keineswegs viel Wert darauf, ihr Eigenheim selber zu bauen. Zwei Drittel der zukünftigen Hausbesitzer nehmen ihr Haus bereits schlüsselfertig entgegen. Dabei präferieren 56 Prozent Massivbau-Häuser und 31 Prozent die Fertigbauweise. Nur ein Drittel baut sich sein Haus in Eigenregie, während immerhin 41 Prozent sich den Rohbau aufstellen lassen und den Innenausbau dann selbst übernehmen.

Die größte Sorge der Österreicher beim Hausbau ist die Angst, die Finanzierung nicht bewältigen zu können. Besonders groß ist diese Angst laut Umfrage im Süden Österreichs. Weitere Bedenken sind, dass der Hausbau zu lange dauern und zu viel Kraft kosten könnte. Nichtsdestotrotz geht für 54 Prozent der Befragten mit dem Hausbau ein großer Traum in Erfüllung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bauen, Nachhaltigkeit, Sanieren abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.